Wir empfehlen bei der unteren Wasserbehörde anzufragen!

DOSIEREMPFEHLUNG
Wir empfehlen Ihnen für die Förderbrunnenreinigung:
3 x 4 kg-Beutel WESSOCLEAN AQUA TYP 1

ERHÄLTLICH ALS:

Für weitere Informationen und Fragen zur Bestellung rufen Sie uns an:

+49 (0) 911-590601 20

Sorgen Sie für eine sichere Wasserversorgung

WESSOCLEAN AQUA TYP 1 entfernt mineralische Verkrustungen und biologische Verunreinigungen effektiv. Die ursprüngliche Leistung des Brunnens wird wiederhergestellt und die Wasserqualität sichergestellt.

SEHR EFFEKTIV, wirksam gegen:

1. Eisenoxide
2. Mangan-Oxide
3. Schleim
4. Biofilme

Innerhalb von 12 bis 14 Stunden werden die Blockaden im Brunnen, im Filterkies und in der Umgebungsgeologie gelöst.

EINFACH ZU VERWENDEN:

1. Brunnen öffnen (Deckel, Ventile)
2. WESSOCLEAN AQUA Typ 1 anmischen und in den Brunnen einführen
3. 12 bis14 Stunden (nicht länger als 24 Stunden!) einwirken lassen
4. Abschließend WESSOCLEAN AQUA Typ 1 aus dem Brunnen pumpen

Für eine Regenerierung mit WESSOCLEAN AQUA Typ 1 ist keine schwere Ausrüstung erforderlich. Brunneneinbauten wie Pumpen können während des Reinigungsvorgangs im Brunnen bleiben.

SO WIRKT WESSOCLEAN AQUA TYP 1

Sorgen Sie für eine sichere Wasserversorgung

WESSOCLEAN AQUA TYP 1 entfernt mineralische Verkrustungen und biologische Verunreinigungen effektiv. Die ursprüngliche Leistung des Brunnens wird wiederhergestellt und die Wasserqualität sichergestellt.

SEHR EFFEKTIV, WIRKSAM GEGEN:

1. Eisenoxide
2. Mangan-Oxide
3. Kalkablagerungen

Innerhalb von 12 bis 14 Stunden werden die Blockaden im Brunnen, im Filterkies und in der Umgebungsgeologie gelöst.

EINFACH ZU VERWENDEN:

1. Brunnen öffnen (Deckel, Ventile)
2. WESSOCLEAN AQUA Typ 1 anmischen und in den Brunnen einführen
3. 12 bis14 Stunden (nicht länger als 24 Stunden!) einwirken lassen
4. Abschließend WESSOCLEAN AQUA Typ 1 aus dem Brunnen pumpen

Für eine Regenerierung mit WESSOCLEAN AQUA Typ 1 ist keine schwere Ausrüstung erforderlich. Brunneneinbauten wie Pumpen können während des Reinigungsvorgangs im Brunnen bleiben.

VIDEOS: ÖKOLOGISCHE BRUNNENREINIGUNG

Grundwasser-Wärmepumpe: Entnahmebrunnen-Regeneration

Grundwasser-Wärmepumpe: Regeneration des Schluckbrunnens

ANLEITUNG IN 4 SCHRITTEN:

1. Die Handhabung ist ähnlich wie beim Bohrbrunnen. Drei Beutel á 4Kg in ca. 90 Liter Wasser unter langsamen Rühren auflösen.
2. Die gesamte Lösung in den Brunnen einfüllen, anschließend ist die Wärmepumpenanlage im Kreislauf zu fahren, d.h. die Leitung zum Schluckbrunnen wird unterbrochen und das Wasser wird über die Wärmepumpe wieder dem Förderbrunnen zurückgeführt.
3. Nach Einbringung des Wirkstoffes muss dieser über eine Dauer von 12 bis 14 Stunden im Brunnen verbleiben. Die Kreislaufspülung wird nur zu Beginn für ca. 1‐2 Stunden zugeschaltet. 
4. Nach der Einwirkzeit die Lösung über die Brunnenpumpe abpumpen. Das Abpumpwasser (Regenerat) kann über die Kanalisation entsorgt werden.

Eine effektive Förderbrunnen-regenerierung muss im Filterbereich des Brunnens ansetzen.

Schwindet die Förderleistung eines Brunnens spricht man gemeinhin von Brunnenalterung. Dies passiert - früher oder später - jedem Brunnentyp: ob Gartenbrunnen, Bohrbrunnen oder auch dem Förderbrunnen (respektive Schluckbrunnen) im Wasserwärmepumpensystem (nicht zuletzt ist dadurch auch die Wärmepumpe an sich betroffen!). Verantwortlich dafür sind Ablagerungen und Inkrustationen, vor allem aus Eisen- und Manganoxiden, im Brunneninnenrohr aber auch außerhalb der Rohrwand, in der Kiesschüttung, und der umgebenden Hydrogeologie.

Ursachen der Brunnenalterung können geologisch-hydrologisch oder betriebsspezifisch bedingt sein. Jeder Brunnen ist ein Eingriff in die verschiedenen Gesteinsschichten, über die Druckentlastung finden eine Vermischung und damit eine chemische Gleichgewichtsstörung statt. Durch die Vermischung kommt es zur Oxidation (Verockerung) von Eisen zu Eisenhydroxid und zu deren Ausfällung, dadurch verringert sich das Porenvolumen und die Durchlässigkeit des Grundwasserleiters.

Auch die Wasserförderung ist an sich ein schwerer Eingriff in den natürlichen Wasserchemismus. Beim Pumpenbetrieb entweicht Kohlensäure, was zur „Versinterung“ = Bildung von Karbonaten (kristalline Salze) führt. Diese lagern sich im Brunnenbereich ab, infolgedessen die Porenräume verringert werden und die Filterschlitze verstopfen. Durch eine präventive Brunnenpflege und/oder Wärmepumpenpflege kann die mikrobiologisch bedingte Brunnenalterung durch biologische Verockerungen verlangsamt bzw. verhindert werden.

Daher sind Reinigungsmaßnahmen aller Brunnen- und Wasserwärmepumpensysteme in regelmäßigen Abständen sehr effektiv und äußerst sinnvoll. Ist hingegen die Förderleistung des Brunnens (Wärmepumpenbrunnen) und/oder der Wärmepumpe bereits dermaßen eingeschränkt, dass der Brunnen nur noch Luft zieht, der Brunnen kein oder nur noch wenig Wasser fördert, sich an der Wasser-Wärmepumpe braune oder rötliche Ablagerungen zeigen oder der Schluckbrunnen (im Wasserwärmepumpensystem) überläuft, hilft nur noch eine Brunnenregenerierung mit: WESSOCLEAN AQUA TYP 1